Über Uns

Bevor ich Ihnen etwas über uns erzähle, erlauben Sie mir, dass ich mich kurz vorstelle. Mein Name ist Reto Seipel und von Beruf bin ich Linienpilot. Nach 15 Jahren bei der Swissair/SWISS und 2 Jahren bei Emirates Airline in Dubai, lebe ich nun wieder in der Schweiz und fliege als Freelancer für Edelweiss Air. Vor meiner Linienpilotentätigkeit habe ich die B-Matur gemacht und die Kunstgewerbeschule besucht. Dazwischen durfte ich die Ausbildung zum Militärpiloten durchlaufen und flog als Milizpilot bis Ende 2003 den Mirage-Aufklärer.

Die Geschichte

Die Idee für ein Erlebnisgastronomie-Konzept mit dem Thema Fliegen und Reisen ist bereits vor 10 Jahren entstanden. Aktuell wurde sie nach dem Swissair-Grounding. Durch

einen Kollegen kam ich mit Stefan Hunziker, einem Vollblut-Gastronomen, zusammen. Gemeinsam entwickelten wir das Konzept weiter. Gleichzeitig begann ich die Suche nach einem geeigneten Flugzeug. Zur Diskussion standen die DC-3 oder der Metropolitan. Ich stellte sehr schnell fest, dass diese sehr teuer waren. Ein Fliegerkollege, der ein russisches Akroflugzeug besass, empfahl mir die Suche nach Russland auszudehnen. Mit Hilfe seiner guten Kontakte war schnell ein geeignetes und erschwingliches Flugzeug gefunden: unsere Ilyushin 14. Als nächstes galt es ein passendes Gebäude zu entwickeln. Die Wahl des Architekten war denkbar einfach: mein Bruder Andri, Partner im Architekturbüro Otto+Partner in Liestal! Bereits sein erster Entwurf erfüllte alle ästhetischen und praktischen Ansprüche und wurde in der Folge nur noch optimiert.

In fast allen Bereichen betraten wir Neuland mit unserem Projekt. Einerseits wegen dem Layout, aber auch wegen dem Standort. Um so extrem nah am Flughafen-Gelände ein Restaurant bauen zu können musste sogar eine Umzonung beantragt werden. Mit der tatkräftigen Unterstützung der Stadt Opfikon und Unique konnte diese in nur einem Jahr durchgezogen werden. Der Lärmschutz war ein weiteres Thema, das uns und die zuständige Amtsstelle intensiv beschäftigte. Immer wieder stiessen wir auf neue Hindernisse, kleinere und grössere. Mit der Hilfe und dem unheimlich grossen Goodwill aller Beteiligten konnten wir aber alle überwinden oder aus dem Weg räumen. Als eine der grössten Knacknüsse erwies sich die Beschaffung der Papiere, die nötig waren, um unser Flugzeug in die Luft und von Moskau hierhin zu bringen.

Das Konzept

Fliegen und Reisen. Begriffe, von denen eine grosse Faszination ausgeht und die keinen kühl lassen. Dementsprechend wird auch immer wieder versucht diese Themen in ein Gastrokonzept umzusetzen.

Als Swissair-Langstreckenpilot kam ich in der ganzen Welt herum und konnte dabei viele solche Konzepte kennenlernen. Doch fand ich nirgends das «ultimative» Flieger-Restaurant. Denn ich wollte mehr als nur einen onboard-service am Boden bieten, die Fliegerei nicht abstrakt thematisieren. Nein, das Fliegen und Reisen sollte hautnah und «live» erlebt werden können, so wie man es sonst nirgendwo erleben kann. Selbstverständlich braucht es dazu ein echtes Flugzeug, und zwar einen Oldtimer mit Propellern, eine Maschine aus den 50er Jahren. Und einen Hangar. Und echte Flightattendants. Und die Küche muss eine kulinarische Weltreise bieten können. Und es braucht einen richtigen Flughafen in unmittelbarer Nähe.

Auf diesen Eckpfeilern bauten Stefan Hunziker und ich unser Gastrokonzept auf und verfeinerten es in den gut drei Jahren Entwicklungszeit. Unzählige Ideen beteiligter Personen flossen ein und führten zu einem in allen Belangen ausgereiften Projekt. Das Resultat erleben Sie am besten selbst, im «RUNWAY 34» an der Rohrholzstrasse 67 in Opfikon!

Die Philosophie

Das Runway 34 ist ein einzigartiges Restaurant-Konzept, welches man mit keiner anderen Gastronomieart vergleichen kann. In vielen Belangen gehen wir eigene und neue Wege, die sehr wenig mit der traditionellen Gastronomie und den aktuellen Trends zu tun haben. Mit dem von uns gelebten Feu sacré» eines Gastgebers, der Fliegereibegeisterung eines Piloten oder Flight Attendants und dies verbunden mit einem ausgeprägten wirtschaftlichen Denken positionieren wir uns recht weit abseits des Mainstreams.

Wir bieten unseren Gästen eine einmalige, fliegerische Atmosphäre und entführen sie dabei auf eine internationale kulinarische Reise, ob zu zweit oder mit über 300 Passagieren an Bord. Uns ist es wichtig den Flieger-Mythos von A bis Z und konsequent zu leben. Unsere Passagiere sollen Ihren Alltagsstress draussen lassen und in eine andere Welt eintauchen können.

Unser grösstes Anliegen ist es, alle unsere Gäste mit viel Aufmerksamkeit, natürlichem und herzlichem Service sowie tadelloser Bordverpflegung zu verwöhnen. Unsere Mitarbeiter werden stetig weitergebildet und sind somit allen Anliegen gewachsen.

Das «Little Extra» prägt unseren Berufsalltag. Wir sind mit ganzem Herzen Gastronomen mit dem Hang zur Extravaganz im Sinne des gelebten Flieger-Mythos. Aufgrund unserer grossen Kapazität sind wir sehr flexibel und können schnell mal anstatt 50 Gäste mit Reservation auch gut das Doppelte oder Dreifache meistern. Reservationsanfragen am Mittag für eine Gruppe von 20 Personen für den gleichen Abend sind genauso wenig eine Seltenheit wie geschlossene Gesellschaften mit 320 angemeldeten Gästen, die dann plötzlich 40 Passagiere mehr dabei haben. Diese Flexibilität fordert von uns allen täglich einen hundertprozentigen Einsatz und ist nur deshalb möglich, weil die ganze Crew immer ihr Bestes gibt und Hand in Hand arbeitet. Unser Teamspirit ist enorm wichtig, um das Runway 34 sicher und komfortabel durch sämtliche Wetterlagen führen zu können. Unser Ziel ist es stets gemeinsam vorwärts zu kommen.

Unser Logo zum Download

Unser Logo für Sie zum Download

klicken Sie bitte mit rechter Maustaste und wählen Sie «speichern unter‘»

Unsere Partner

Gerne verweisen wir Sie auf unsere kompetenten und langjährigen Partnern, mit welchen wir sehr eng zusammenarbeiten. Schnuppern Sie auch in deren Betriebe und erfahren Sie mehr über unser Netzwerk.